Über 90 Jahre Erfahrung
Fahrrad und E- Bike Fachhandel
Eigene Qualitätswerkstatt
Kostenlose Probefahrten und Beratungstermine

Wenn es um die Wahl eines für Sie passenden E- Bikes geht, gibt es viele Faktoren, die es zu beachten gilt. Einer der wichtigsten ist die Wahl des Antriebssystems. Hier haben Sie die Wahl zwischen drei Auslegungen. Der Vorderradmotor, der Mittelmotor und der Heckmotor. Vor allem der Mittelmotor und der Heckmotor konnten sich aufgrund ihrer Eigenschaften und Vorteile auf dem Markt beweisen und werden im Folgenden näher beleuchtet.
Der Mittelmotor befindet sich im Bereich der Pedale und unterstützt Sie von dort aus. Treten Sie in die Pedale, wird der Motor aktiv und bringt seine Kraft über die Kette auf das Hinterrad. Durch die mittige Positionierung des Motors zwischen den Rädern ergibt sich eine ausgeglichene Gewichtsverteilung. Der Tiefe Schwerpunkt wirkt sich dabei positiv auf das Kurvenfahrverhalten aus. Da der Mittelmotor mittig im Rahmen verbaut ist, können Räder, Schläuche, etc. problemlos ausgebaut werden. Unter allen Antriebssystemen ist das Mittelmotorprinzip am stärksten vertreten. Dadurch bietet sich eine große Auswahl an Modellen und Auslegungen. Speziell Bosch bietet eine Palette verschiedener Motoren und Akkus, die Ihnen je nach Ihren Bedürfnissen eine harmonische bis sportliche Unterstützung bieten. Die Mittelmotorauslegung ermöglicht ebenfalls verschiedene Schaltkonzepte wie Ketten- oder Nabenschaltung und Bremssysteme wie etwa eine Hydraulikbremse mit Rücktrittbremse. Somit bietet das Mittelmotorprinzip eine große Vielfalt an Konfigurationsmöglichkeiten des E- Bikes und ist im alltäglichen Gebrauch das flexibelste aller Antriebssysteme.
Das Antriebssystem des Heckmotors bringt im Vergleich zum Mittelmotor andere Eigenschaften und Vorteile mit sich. Anders als der Mittelmotor, der seine Kraft über die Kette auf das Hinterrad selbst überträgt, sitzt der Heckmotor am Hinterrad und bringt seine Kraft direkt auf die Hinterachse. Dadurch ergibt sich ein direkteres Ansprechverhalten als es beim Mittelmotor der Fall ist. Der Heckmotor ermöglicht zwar Technologien wie die Energierückgewinnung, erlaubt allerdings lediglich eine Kettenschaltung.​